Allgemein

Zusammen mit dem eDocPrintPro Druckertreiber werden die Anwendungen eDocPrintPro Tool, Manage Settings und ApplyESF mitinstalliert.

Das eDocPrintPro Tool ist sowohl als startbare Anwendung mit Benutzerinterface, sowie als Kommandozeilen Anwendung verfügbar. Damit lassen sich weitere Drucker mit unterschiedlichen Namen anlegen. Außerdem können ESF Profile geladen und das Benutzerinterface des Druckers gesperrt werden.

ApplyESF ist eine Kommandozeilen Anwendung mit der gezielt ESF Profile geladen und auf den Drucker angewandt werden können. Das kann vor allem dann von Nutzen sein, wenn das Benutzerinterface gesperrt ist, um ein anderes Einstellungsprofil zu wählen.

Mit Manage Settings können die Standard Einstellungen des eDocPrintPro konfiguriert werden oder Einstellungen als unveränderbar vorgegeben werden.

Die Anwendungen sind erreichbar über das Startmenü oder über den Installationsordner des eDocPrintPro Druckertreibers - "C:\Programme\Common Files\MAYComputer\eDocPrintPro".

allgemein-startmenü-edoc-toolbox-TN.png

eDocPrintPro Tool

Mit Hilfe des eDocPrintPro Tool lassen sich weitere Drucker mit unterschiedlichen Namen anlegen. Jeder Drucker verfügt dann über seine eigenen Einstellungen, die unabhängig voneinander konfiguriert werden können. Damit muss je nach Anwendung einfach nur ein anderer Drucker ausgewählt werden um andere Einstellungen und Funktionen nutzen zu können. So wird die Bedienung für den Anwender denkbar einfach.

Es kann zum Beispiel ein eigener Archiv-Treiber eingerichtet werden, der über bestimmte nicht änderbare Voreinstellungen verfügt und alle Dokumente, die darüber ausgedruckt werden, landen automatisch im zentralen Dokumentenarchiv. Da der eDocPrintPro Druckertreiber auch über Plugins erweitert werden kann, kann jeder Treiber auch andere Plugins und Plugin Einstellungen verwenden.

eDocPrintPro Tool - Kommandozeilen Anwendung

Folgende Kommandozeilen Parameter sind verfügbar:

ParameterBeschreibung

/DRIVER=Treiber Name
oder
/DRIVER="Treiber Name"

Der eDocPrintPro Treiber Name;
Falls nicht angegeben, wird "eDocPrintPro" angenommen
/PRINTER=Name
oder
/PRINTER="Name"
Der eDocPrintPro Drucker Name;
Falls nicht angegeben, wird "eDocPrintPro" angenommen;
Wenn "*" angegeben ist, gilt die Kommandozeile für alle verfügbaren eDocPrintPro Drucker.
/ESFFOLDER=Ordner
oder
/ESFFOLDER="Ordner"
Der ESFX Dateien Ordner.
Mit " " kann er auf den Standard zurückgesetzt werden.
/SILENTDeaktiviert den Aufruf des Benutzerinterface für das eDocPrintPro Tool
/LOCKED=WertSperrt das Benutzerinterface des Druckers;
Mögliche Werte sind Y(es), N(o) und P(rofil);
P(rofil) sperrt das Interface, aber erlaubt die Auswahl eines ESFX Profils
/PROFILEPATH=Pfad
oder
/PROFILEPATH="Pfad"
Lädt die Einstellungen von einem bestimmten ESFX Profil
/APPLYESF="yes"
oder
/APPLYESF="no"
Legt die Druckeroptionen fest, um die ESFX Einstellungen beim Start von ApplyESF neu zu laden
/ADDPRINTERFügt den eDocPrintPro Drucker mit dem gewählten Namen und Treiber hinzu
/DELETE

Löscht den zuvor hinzugefügten eDocPrintPro Drucker mit dem gewählten Namen

Wird eine Kommandozeile ausgeführt, öffnet sich das eDocPrintPro Tool Benutzerinterface, wo die getroffenen Einstellungen mit dem Button "Anwenden" bestätigt werden müssen. Wird der Parameter /SILENT verwendet kann dieser Schritt unterdrückt werden.

Die Parameter sind kumulativ, wenn vorhanden werden sie in dieser Reihenfolge ausgeführt: /ADDPRINTER, /LOCKED, /ESFFOLDER, /PROFILEPATH.
Die Reihenfolge der Parameter in der Kommandozeile ist nicht relevant.
Die Groß- und Kleinschreibung der Parameter in der Kommandozeile wird überschrieben. Aber die String Werte werden so verwendet wie sie geschrieben werden, z.B. der Drucker-Name für den neuen Drucker.
Das eDocPrintPro Tool Benutzerinterface zeigt jeden Drucker mit den, durch die Kommandozeilen Parameter geänderten, Einstellungen an.
Ist der im Parameter /PROFILEPATH angegebene Wert ein Dateipfad aus dem Drucker ESFX Ordner, wird das aktuelle ESFX Profil zu dem ausgewählten gewechselt.

edoc-tool-commandline-interface-addprinter-TN.png

Beispiele - Kommandozeilen Anwendung

"...\eDocPrintProUtil.exe" /SILENT /PRINTER=Test3 /LOCKED=Y /PROFILEPATH="c:\temp\profile1.esfx" /ADDPRINTER

Legt einen neuen Drucker mit dem Namen "Test3" an. Das Benutzerinterface des Druckers ist gesperrt. Es werden die Einstellungen des ESFX Profils "profile1" geladen. Der Vorgang läuft "silent" ab und muss nicht im Benutzerinterface des eDocPrintPro Tool bestätigt werden.

"...\eDocPrintProUtil.exe" /ADDPRINTER /PRINTER="Neuer Drucker" /DRIVER="Vorhandener Treiber"

Legt einen neuen Drucker mit dem Namen "Neuer Drucker" an und weist ihm den Treiber "Vorhandener Treiber" zu. Da der Parameter /SILENT nicht verwendet wird, öffnet sich nach Eingabe des Befehls das Benutzerinterface des eDocPrintPro Tool. Dort werden die getroffenen Einstellungen angezeigt und müssen mit "Anwenden" bestätigt werden.

"...\eDocPrintProUtil.exe" /PRINTER=Test3 /ESFFOLDER="C:\eDoc\eDocPrintPro" /LOCKED=N

Entsperrt das Benutzerinterface des Druckers "Test3" und ändert dessen ESFX Ordner auf den Pfad "C:\eDoc\eDocPrintPro". Im Benutzerinterface des Druckers werden dann alle ESFX Profile, die in diesem Pfad liegen, zur Auswahl angeboten.

"...\eDocPrintProUtil.exe" /PRINTER="Archiv Drucker" /PROFILEPATH="C:\Temp\Archiv.esfx"

Es werden die Einstellung des spezifisch definierten ESFX Profils "Archiv.esfx" geladen für den Drucker "Archiv Drucker".

"...\eDocPrintProUtil.exe" /ADDPRINTER /PRINTER=Test2 /LOCKED=P

Legt den Drucker mit dem Namen "Test2" an und sperrt sein Benutzerinterface. Der angegebene Wert "P" sperrt das Benutzerinterface bis auf die Auswahl der ESFX Profile. In den Druckeinstellungen von "Test2" können also nur die ESFX Profile geändert werden, alle anderen Einstellungen sind ausgegraut und nicht veränderbar.

"...\eDocPrintProUtil.exe" /SILENT /DELETE /PRINTER=Test2

Löscht den zuvor angelegten Drucker "Test2" und unterdrückt die interaktive Bestätigung im Benutzerinterface des eDocPrintPro Tool.

eDocPrintPro Tool - Startbare Anwendung

Das eDocPrintPro Tool ist das startbare Benutzerinterface für die "eDocPrintProUtil.exe". Damit können die Kommandozeilen Parameter der "eDocPrintProUtil.exe" interaktiv ausgeführt werden.

Mit dem eDocPrintPro Tool können folgende Operationen interaktiv durchgeführt werden:

  • Neuen Drucker hinzufügen
  • Name und Treiber für den neuen Drucker auswählen
  • ESFX Ordner auswählen - Pfad Eingabe oder Standard
  • Bestimmtes ESFX Profil laden
  • Benutzerinterface sperren/entsperren mit der Option die Profil Auswahl zu erlauben
  • Drucker löschen
  • ESFX Profil aktivieren
edoc-tool-interface-allgemein-TN.pngedoc-tool-neuer-drucker-interface-TN.png

Video - Mehrere Drucker hinzufügen


Video - Mehrere Drucker mit individuellen Einstellungen anlegen


Mehrere eDocPrintPro Drucker anlegen - was ist zu beachten?

  • Der vom Setup angelegte Standard Drucker "eDocPrintPro" darf nicht umbenannt oder entfernt werden.
  • Weitere, zusätzliche Drucker können mit beliebigen Namen und Einstellungen angelegt werden. Dazu muss das Programm eDocPrintPro Tool (Benutzerinterface oder Kommandozeilen Anwendung) verwendet werden.
  • Für jeden zusätzlich angelegten Drucker wird eine <Drucker-Name>Monitor.exe angelegt, gestartet und in der Registry unter RUN eingetragen.
  • Wird bei einem der angelegten Drucker keine PDF Datei erzeugt oder kommt kein "Speichern Unter" Dialog, so muss überprüft werden ob die <Drucker-Name>Monitor.exe vorhanden und gestartet ist, bzw. ob der Start unter dem RUN Key in der Registry richtig eingetragen wurde.

ApplyESF

Kommandozeilen Anwendung

Vom eDocPrintPro Benutzerinterface aus können alle Einstellungen als ESFX (XML) Profildateien auf einmal gespeichert und geladen werden. Das kann von "außen" über die eDocPrintPro Programmierschnittstelle erfolgen. Zusätzlich gibt es auch eine Kommandozeilen Anwendung, die mit dem Druckertreiber mit installiert wird. Damit kann ein ESFX Profil geladen bzw. auch Einstellungen aktiviert werden, obwohl z.B. das Benutzerinterface deaktiviert wurde und der Benutzer Einstellungen interaktiv nicht ändern kann.

Das ApplyESF Tool kann mit null oder drei Kommandozeilen Parametern ausgeführt werden. Wenn drei Kommandozeilen Parameter angegeben wurden, sollte der erste der Name des Druckers sein, der zweite der Name des ESFX Profils (ohne Erweiterung oder vollständigen Profilpfad). Der dritte Parameter sollte eine der Optionen /LOAD oder /APPLY sein.

"...\ApplyESF.exe" "Drucker Name" "Profil Name oder Pfad" [/APPLY oder /LOAD]

Wenn keine Kommandozeilen Parameter angegeben werden, wird der Druckername als "eDocPrintPro" und der Profilname als das, in der Druckereinstellungen-Seite "Papier/Layout", aktuell ausgewählte Profil angenommen.
Wenn ein Profilname angegeben wird, legen beide Optionen das Profil als Standard für den Drucker fest.
Wenn ein Profilpfad angegeben wird, macht die Option /LOAD nichts. Wird die Option /APPLY verwendet, wird der Profilinhalt auf den Drucker angewendet.

Die Aktionen für die Profilverwaltung können auch über die Benutzeroberfläche oder über das SDK ausgeführt werden. Es ist jedoch sinvoll, beim Drucken aus Programmen, Stapelverarbeitungsprozessen (Batch) oder wenn die Druckerschnittstelle gesperrt ist, die richtigen Druckereinstellungen zu übernehmen.

applyesf-commandline-druckeinstellungen-TN.png

Beispiele - ApplyESF

"...\ApplyESF.exe" "Test Drucker" "TIF mono" /APPLY

Lädt das Profil "TIF mono" und wendet dessen Einstellungen auf den Drucker "Test Drucker" an.

"...\ApplyESF.exe" "Test Drucker" "JPEG color" /LOAD

Lädt das Profil "JPEG color" für den angegebenen Drucker. Das Profil ist ausgewählt, seine Einstellungen werden jedoch nicht auf den Drucker angewandt.

"...\ApplyESF.exe" "Test Drucker" "C:\Temp\profil1.esfx" /APPLY

Das durch den Profilpfad definierte ESFX Profil "profil1" wird geladen und auf den angegebenen Drucker angewendet.

Manage Settings

Interaktives Tool um Einstellungen der angelegten eDocPrintPro Drucker zu konfigurieren.

So wie das eDocPrintPro Tool und ApplyESF wird auch Manage Settings mit dem eDocPrintPro Druckertreiber mitinstalliert. Mit Manage Settings gibt es für den Administrator mehrere Möglichkeiten vorgegebene und Standard Einstellungen des eDocPrintPro zu konfigurieren.

Das Manage Settings Tool bietet speziell für den Administrator folgende Möglichkeiten:

  • Löschen der eDoc User Einstellungen
  • Löschen der eDoc Standard Einstellungen für den Rechner
  • Löschen der eDoc Einstellungen, die "nicht veränderbar" sein sollen
  • Setzen der eDoc Standard Einstellungen für den Rechner - dabei werden die aktuellen User Einstellungen als Standard Einstellungen übernommen
  • Setzen der "nicht veränderbaren" Einstellungen für den Rechner - diese werden aus den aktuellen User Einstellungen übernommen

Alle Operationen bis auf den ersten Punkt erfordern Administratorrechte.

Alle eDocPrintPro Einstellungen werden in der Registry des Users abgespeichert und von dort ausgelesen. Es gibt jedoch auch Einstellungen, die durch das Setup als "Standard" Werte voreingestellt werden, bzw. können Einstellungen auch als "nicht veränderbar" gesetzt werden. Die Standardwerte werden immer dann hergenommen, falls sich ein neuer Benutzer auf dem Rechner anmeldet oder falls die eDoc User-Registry Einstellungen gelöscht werden. Werden Einstellungen als "nicht veränderbar" gesetzt, so kann der Benutzer diese nicht mehr selbst abändern und speichern - die Einstellungen werden jedes Mal wieder auf die voreingestellten Werte zurückgesetzt.

Standard Einstellungen werden in der Registry unter folgendem Key eingetragen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MAYComputer\eDocPrintPro\Def\<Drucker-Name>

Vorgeschriebene "nicht veränderbare" Einstellungen werden in der Registry unter folgendem Key eingetragen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MAYComputer\eDocPrintPro\Man\<Drucker-Name>

manset-ziel-ordner-vorgeben-TN.pngmanset-def-man-registry-TN.png

Beispiele - Manage Settings

Um die in den Druckeinstellungen auf der Seite "Plug-ins" getroffenen Einstellungen wieder auf Standard zurückzusetzen, muss die Anwendung Manage Settings gestartet werden. Den gewünschten Drucker, für den das durchgeführt werden soll, auswählen. Die Aktion "User Einstellungen löschen" wählen und "Aktion ausführen...". Es öffnet sich ein Fenster, wo sämtliche Einstellungen des Druckers kategorisiert aufgelistet sind. Den Knoten "Plugins" oder für eine spezifische Auswahl die Unterpunkte auswählen. Die Auswahl mit "OK" bestätigen. Die Plugin Einstellungen wurden auf die Standard Werte zurückgesetzt.

Um zu verhindern, dass Benutzer den in den Einstellungen definierten Speicher-Pfad ändern können, kann dieser mit Manage Settings fix und unveränderbar vorgeschrieben werden. Dazu die Anwendung öffnen, den gewünschten Drucker und die Aktion "Vorgegebene Einstellungen setzen" auswählen. Den Knoten "Destination" aufklappen, den Unterpunkt "Destination folder" anhaken und mit "OK" bestätigen. Dadurch wird der aktuell in den Drucker Einstellungen gewählte Speicherpfad als unveränderbar eingestellt.

Windows 7 - Drucker mit gleichem Treiber separat anzeigen

eDocPrintPro ermöglicht es mehrere unterschiedlich benannte Drucker anzulegen und mit verschiedenen Einstellungen zu verwenden. Mit dem eDocPrintPro Tool lassen sich beliebige weitere Drucker anlegen.

Unter Windows 7 werden alle Drucker, die zu einem Treiber gehören, nur einmal angezeigt und sind einzeln nur über die Funktion der rechten Maustaste erreichbar. Es gibt jedoch einen Weg um ohne diese Gruppierung mit Hilfe eines Links über einen virtuellen Ordner auf alle angelegten Druckertreiber direkten Zugriff zu erhalten und die Drucker wie gewohnt angezeigt zu bekommen.

Bei Windows 7 sind die Drucker um einen Treiber gruppiert, sie können nur mit der rechten Maustaste ausgewählt werden. Mehrere Betriebssysteme, einschließlich Windows 7, akzeptieren den "God Mode". Um ihn zu aktivieren, müssen Sie nur einen virtuellen Ordner erstellen. Für die Drucker können Sie (wo Sie möchten, z.B. auf dem Desktop) einen Ordner mit dem folgenden Namen erstellen:

Printers.{2227A280-3AEA-1069-08002B30309D}

Dies öffnet das Standard Druckerbedienfeld mit allen Druckern und Standardmenüs. Das Präfix "Printers" in diesem Beispiel kann jeder erlaubte Text sein. Der Inhalt der geschwungenen Klammern ist essentiell.

Tags:
Erstellt von Gregor Herdy am 01/06/2018, 10:32
XKey Wiki 2018