Änderungen von Dokument PDF2PDFA

Zuletzt geändert von Gregor Herdy am 12/12/19, 14:29

Von Version 1.1
bearbeitet von Gregor Herdy
am 05/12/19, 16:49
Auf Version 2.1
bearbeitet von Gregor Herdy
am 11/12/19, 16:36
Änderungskommentar: Es gibt keinen Kommentar für diese Version

Summary

Details

Page properties
Content
... ... @@ -190,3 +190,84 @@
190 190  == PDF2PDFA-FM - Konfiguration ==
191 191  
192 192  MS-Windows Dienst mit Ordnerüberwachung - konvertiert PDF nach PDF/A-1b, 2b, 3b sowie ZUGFeRD.
193 +
194 +=== Allgemeine Einstellungen ===
195 +
196 +**Windows Service Konfiguration:**
197 +
198 +Der Benutzer unter dem der Dienst läuft lässt sich konfigurieren. Der für einen Windows Service standardmäßig verwendete lokale System Account hat keinen Zugriff auf Netzwerk Ressourcen (z.B.: Netzwerklaufwerke, Netzwerkdrucker). Sollten Netzwerk Ressourcen verwendet werden, so muss ein Benutzer Account angelegt und konfiguriert werden, der Zugriff auf die verwendeten Ressourcen hat.
199 +
200 +**Sprache:**
201 +
202 +Die Sprache ist per Default an die Betriebssystem Sprache angepasst, kann aber in den Allgemeinen Einstellungen zwischen Deutsch und Englisch umgeschaltet werden. Bei einer Änderung der Sprache muss die Anwendung beendet und neugestartet werden.
203 +
204 +**Log:**
205 +
206 +Die Log Funktion von PDF2PDFA-FM ist standardmäßig deaktiviert und kann in den Allgemeinen Einstellungen aktiviert werden. Dabei lässt sich einstellen welche Informationen im Log ausgegeben werden sollen - Alles, Fehler, Events. Der Default Pfad unter dem die Logs erstellt werden ist "C:\ProgramData\PDF2PDFA\PDF2PDFA-FM". Sowohl der Pfad als auch der Name der Log-Datei können konfiguriert werden.
207 +
208 +=== Job Konfiguration ===
209 +
210 +Mehrere Jobs können angelegt werden um mehrere Eingangsordner zu überwachen und eigehende Dokumente zu verarbeiten.
211 +
212 +==== Ordner konfigurieren ====
213 +
214 +Folgende Ordner können pro Job konfiguriert werden:
215 +
216 +* Eingangs-Ordner:
217 +Dieser Ordner wird überwacht und enthaltene bzw. neu hinzukommende Dateien werden nach PDF/A konvertiert.
218 +* Ausgabe-Ordner:
219 +Im Ausgabe Ordner werden die erfolgreich konvertierten Dateien nach der Verarbeitung abgelegt.
220 +* Fehler Ordner:
221 +Dateien die nicht konvertiert werden können, landen im Fehler Ordner.
222 +* Archiv Ordner:
223 +Falls die Option "Archivkopie erstellen" aktiv ist wird die Original-Datei nach der Verarbeitung nicht gelöscht, sondern in den Archiv Ordner verschoben (kopiert).
224 +
225 +Wenn Netzwerk-Ordner verwendet werden, muss der Dienst unter einem Benutzer Account laufen, da der lokale System Account keinen Zugriff darauf hat. Außerdem sollte für die Ordner Überwachung die Variante "Blockweise Verarbeitung" gewählt werden.
226 +
227 +==== Ordner Überwachung ====
228 +
229 +**Zeitgesteuert:**
230 +
231 +Die Ordner können in einem einstellbaren Intervall gescannt werden oder zu einem bestimmten Datum/Uhrzeit. Ein fix eingestelltes Datum/Uhrzeit kann täglich oder wöchentlich wiederholt werden.
232 +
233 +**Datei System Events:**
234 +
235 +Dabei wird eine Betriebssystem Funktion genutzt um Änderungen an Dateien sowie neue Dateien in einem Ordner/Ordnerstruktur zu erkennen und um die Verarbeitung unmittelbar zu starten. Diese Option sollte nur für lokale Ordner/Ordnerstrukturen, nicht jedoch für die Verarbeitung von Netzwerkfreigaben verwendet werden.
236 +
237 +**Blockweise Verarbeitung:**
238 +
239 +Dabei wird der Ordner "blockweise" eingelesen, d.h. es werden immer Blöcke in der eingestellten maximalen Anzahl von Dateien eingelesen und verarbeitet. Nach der Verarbeitung eines Blocks startet der nächste Block usw. bis alle Dateien abgearbeitet sind. Falls keine weiteren Dateien gefunden werden, so wird der Ordner danach alle 10msek. nach neuen Dateien abgefragt. Die "Blockweise Verarbeitung" sollte für die Ordnerüberwachung von Netzwerklaufwerken verwendet werden.
240 +
241 +**"*.rd" Trigger verwenden:**
242 +
243 +Es gibt auch die Möglichkeit den Start der Verarbeitung nicht nur über die zu verarbeitenden PDF Dateien selbst, sondern über eine "*.rd" Datei zu triggern. Wird eine Datei mit der Endung "*.rd" in einen überwachten Ordner kopiert bzw. ist eine solche zu einem bestimmten Zeitpunkt vorhanden, so werden alle zu diesem Event im Ordner vorhandenen PDF Dateien verarbeitet. Damit ist es möglich den Zeitpunkt zu dem die Konvertierung der PDF Dateien starten soll genau festzulegen und extern zu triggern.
244 +
245 +**Verzögerter Start:**
246 +
247 +Der Start der Verarbeitung in einer neu erkannten Datei erfolgt normalerweise sofort, jedoch kann es auch Gründe geben um die Verarbeitung verzögert zu starten. Für jeden überwachten Ordner gibt es eine Einstellung um den Start der Verarbeitung um x Sekunden zu verzögern. Dabei wird zuerst die eingestellte Zeit in Sekunden abgewartet und erst dann wird die Verarbeitung gestartet.
248 +
249 +== PDF2PDFA-CL - Konfiguration ==
250 +
251 +PDF2PDFA-CL ist eine Kommandozeilen Anwendung basierend auf unserer PDF/A Konverter Komponente und dient dazu PDF in das PDF/A-1b, 2b, 3b bzw. ZUGFeRD Format zu konvertieren.
252 +
253 +Die PDF/A Konverter Konfiguration wird über das startbare Benutzerinterface durchgeführt. Es können verschiedene Konvertier Profile angelegt werden, die beim Kommandozeilen Aufruf ausgewählt werden können.
254 +
255 +=== Kommandozeilen Parameter ===
256 +
257 +|(% style="width:205px" %)**Parameter**|(% style="width:588px" %)**Beschreibung**
258 +|(% style="width:205px" %)/src=["]<Ursprungs-Datei>["]|(% style="width:588px" %)(((
259 +Pfad zur Ursprungs-Datei (oder Verzeichnis).
260 +Es können PDF bzw. ZIP Dateien verarbeitet werden, bzw. können auch TXT Dateien verwendet werden um mehrere Dateien oder Ordner auf einmal zu verarbeiten. Die TXT Datei enthält den Pfad zu den Dateien bzw. Ordnern die verarbeitet werden sollen. Falls in einer Zeile, getrennt mit ";", ein weiterer Pfad zu einer Datei/Ordner angegeben ist, so wird dieser als Ziel Pfad für die konvertierte Datei angenommen. Für diesen 2ten Pfad kann auch nur ein Ordner angegeben werden, dann wird als Ziel-Dateiname der Ursprungs-Dateiname angenommen. In der Kommandozeile kann auch nur der Dateiname ohne Erweiterung benutzt werden. Standardmäßig wird der aktuelle Pfad von dem aus die Anwendung gestartet wurde sowie als Standard-Erweiterung "*.pdf" angenommen.
261 +)))
262 +|(% style="width:205px" %)/zfxml=["]<ZUGFeRD XML>["]|(% style="width:588px" %)Pfad zur XML Datei um eine ZUGFeRD konforme PDF Datei für elektronische Rechnungslegung zu erzeugen. Der Parameter kann nur zusammen mit einem ZUGFeRD PDF/A Konvertier Profil verwendet werden. Eine im ZUGFeRD Konvertier Profil vorgegebene XML Datei wird dadurch überschrieben. Um für das XML den gleichen Namen wie für die PDF Datei zu verwenden kann der Schlüsselname "pdfname" verwendet werden - z.B.: /zfxml=["]pdfname["]. Die XML muss im gleichen Ordner wie die PDF Datei vorhanden sein.
263 +|(% style="width:205px" %)/dst=["]<Ziel Datei>["]|(% style="width:588px" %)Pfad zur Ziel-Datei (oder Verzeichnis).
264 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
265 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
266 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
267 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
268 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
269 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
270 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
271 +|(% style="width:205px" %) |(% style="width:588px" %)
272 +
273 +
XKey Wiki 2019